shopping vs. sketching

I frequently visited a big art supply store, Boesner. To me it is
nearly impossible to go in and then come out only with the items that
were on my list. But I found out how I can manage to stick to the
shopping-plan. I grab all the things on the list and then I sit down and
sketch the people in the shop or the café that is inside the shop too.
Doesn’t work every time but at least sometimes!

Es ist ja fast unmöglich, zu Boesner zu fahren und wirklich nur das zu kaufen, was auf der Einkaufsliste steht. Aber ich habe einen Trick gefunden, der die spontanen Löcher im Portemonnaie in Grenzen hält. Ich packe alles von der Liste ein (aber nicht mehr!) und setze mich dann irgendwo gemütlich in die Bücherecke oder das Café und skizziere die Leute dort oder was auch immer sich anbietet. Und komme dann meist wirklich nur mit den Sachen von der Liste nach Hause. Es klappt nicht immer, aber immerhin manchmal!

2 Kommentare zu „shopping vs. sketching

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s